Singlewohnungen einrichten

Singlewohnungen einrichten – 3 Tipps für mehr Komfort in einer kleinen Wohnung

Single Wohnungen

Die Zahl der Singlehaushalte in Deutschland steigt weiter. Immer mehr Menschen hierzulande beziehen eine kleine Wohnung und leben alleine. Viele benötigen Rat und Tat, um den kleinen Raum einer Singlewohnung ideal zu nutzen. Denn durch den kleinen Lebensraum ist es oftmals nicht möglich, alle Wünsche und Vorstellungen vom individuellen Wohnen umzusetzen. Bei der Einrichtung von kleinen Wohnungen gehört viel Fingerspitzengefühl dazu. Der Markt indes hat mittlerweile den Trend hin zur Singlewohnung in Deutschland erkannt und bietet dementsprechend eine breite Palette von Möbeln und Einrichtungselementen an. So gelingt es dann auch, eine kleine Wohnung gemütlich und funktional einzurichten. Wir haben Ihnen im Folgenden fünf Tipps für die Einrichtung einer Singlewohnung zusammengestellt.

Tipp 1: Singleküche – platzsparend und funktional

Besonders der Platz für die Küche in der Singlewohnung ist oftmals sehr klein gehalten, so dass fertige Einbauküchen hier nicht reinpassen. Deshalb setzen immer mehr Menschen auf smarte Singleküchen, um auch in einer kleinen Küche alles griffbereit zu haben, um der Kochlust keine Grenzen zu setzen. Singleküchen lassen sich dabei heutzutage schon in vielen verschiedenen Variationen finden. Hier empfiehlt sich besonders ein Blick ins Internet.

Tipp 2: Weniger ist mehr

Zu viele Möbel in einer kleinen Wohnung können einen Raum erdrücken. Deshalb ist darauf zu achten, eher wenige Möbel einzusetzen, als jede Ecke eines Zimmers vollzustellen. Vor allem im Wohnraum und Schlafzimmer sollte auf ausreichend Bewegungsfreiraum geachtet werden. Nur einige gezielt aufgestellte Möbel vermitteln den Eindruck, dass die Wohnung wesentlich größer ist, als sie von den eigentlichen Quadratmetern ist.

Tipp 3: Auf helle Farben achten

Eine kleine Wohnung profitiert von hellen Wand- und Bodenfarben. Denn helle Farben schaffen es, einen Raum optisch zu vergrößern. Momental liegen Farben wie ein heller Sandton und helle Grüntöne voll im Trend. Mit der richtigen Farbauswahl lässt sich aus einer kleinen Wohnung das Maximum herausholen.

Tipp 4: Deko und Accessoires einbauen

Damit eine Wohnung auch wirklich gemütlich ist, benötigt es die richtigen Dekoelemente und Accessoires. Jede Wohnung braucht einen eigenen Charakter. So lässt sich auch schon für kleines Geld eine Wohnung gemütlich und persönlich einrichten. Kleine Zierkissen auf dem Sofa, schöne Wandbilder und Teppichläufer in harmonischen Farben können helfen das Ambiente zu steigern.

Tipp 5: Ausreichend Verstaumöglichkeiten schaffen

In jeder kleinen Wohnung sollten genügend Stauraum eingeplant werden. Umso mehr Schränke oder Schubladen vorhanden sind, desto aufgeräumter sieht es aus. Das ist besonders in kleinen Räumen wichtig, denn aufgeräumte Zimmer hinterlassen immer einen großzügigen, gepflegten Eindruck. Hier ist es wichtig, allen Dingen des Haushalts einen festen Platz zu geben. Ein Schrank für Haushaltsequipment im Flur kann nützlich sein, um Staubsauger und Wischeimer zu verstauen – schon sind diese aus dem sichtbaren Bereich der Wohnung verschwunden.

Kommentare